Donnerstag, 9. April 2015

Wir habens geschafft! Für den Moment!

Morgen ist der grosse Transport nach Aarwangen ins zentrale Lager der Startersets der Heilsarmee Flüchtlingshilfe Bern, die 9 Durchgangszentren führt. Phuu.. bis zum Schluss war ich mir nicht ganz sicher, ob ich wirklich genug Decken hier habe oder ob ich die halbe Nacht noch nähen werde... Aber nun ist es klar... Es hat genug! Ihr seid wirklich grossartig! Es fällt mir ein Stein vom Herz. Heute habe ich die Lieferung nach Volketswil gemacht und morgen nach Aarwangen. Dann fahre ich für eine Woche mit meiner Familie in die Ferien und dann wartet die grosse Bestellung der ORS Service AG. Sie brauchen 350 Decken. Also lehnt euch nicht zurück - bitte :-)!

Ich möchte mich herzlich bei all den NäherInnen bedanken für eure tolle Arbeit! Ich freue mich jeden Tag wenn ich auf der Post die Päckli abhole. Nun habe ich noch 2 Dinge, die ich gerne hier schreiben möchte:
- immer wieder erhalte ich Anfragen, ob es möglich wäre, zu jeder Decke noch ein Stofftier dazu zu tun. Ich schreibe allen die gleiche Antwort: dass das nicht geht, da wir den Familien nicht noch mehr Bagage mitgeben möchten. Sie haben ja keinen Family-Van zur Verfügung wenn sie vom einen zum anderen Ort zügeln müssen
- auch möchte ich euch nochmals darauf hinweisen, dass ihr doch bitte keine eigenen Labels an die Decken näht. Die Decke soll einfach eine Decke von "mini Decki" sein.

Nun wüsche ich euch von Herzen eine gute Nacht und vielleicht kommt ihr ja im nächsten Tag mal an einem "Lush" vorbei - das merkt ihr sicher, das riecht immer so gut. Geht doch rein und kauft einen New Charity Pot Sie unterstützen unser Projekt mit einem sehr grosszügigen Betrag! Danke Vielmals!

Kommentare:

  1. Hallo Simone, das komm ich doch gerade richtig. Ich bin dabei meine Kinderstoffe in der Schneiderei auszumisten. (Meine Kiddies sind nun zu gross dafür) Und da hab ich mich ans Decken nähen gemacht. Die ersten sind schon fertig.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Simone,
    deine Link hat mir heute eine Mitstreiterin meines Projekts aus dem Aargau geschickt und jetzt sitz ich hier seit einer Stunde und lies und lies, mir tränen die Augen, der Kloss im Hals geht nicht mehr wegg und ich denke an dich !

    Deinen "Kampf"......... die ganzen Abklärungen, Mails, Anrufe, Botengänge, Verpackungen, Einkäufe, Überarbeitungen usw. usw. das mach ich seit 5 Jahren genauso, ist eine riesige Arbeit und wir machen das super Simone ! Du für Flüchtlingskinder, ich für Frauen mit Brustkrebs, es muss getan werden !

    Natürlich habe ich auch Stoff für dich oder zum nähen, muss das jetzt erstmal sacken lassen, bin grad überwältigt und freu mich super über den Gutschein vom Schweden, ich hab auch mal einen grossen bekommen vor längerer Zeit (wir kaufen Hunderte von Slon-Kissen für 1.95 als Stopfi :-)))

    Und ich könnt mich in den ..ähm.... Hintern beissen wenn ich dir Hilfe anbiete, aber eben...... wir können nicht anders. Ich könnt für Thurgau und St. Gallen etwas machen, keine Abklärungen und Mails, das muss ich für mein Projekt mehr als genug, aber lass uns mal darüber nachdenken.

    Ich drücke dich ganz ganz fest an mein Herzchen liebe Simone, pass auch gut auf dich auf bitte, die Kraft und Energie muss lang reichen, zuerst kommt die Familie und dann das Projekt gell, leider weiss ich wovon ich rede. Wir lesen uns, alles Liebe und herzlichen Glückwunsch hierfür, herzlich, Kathrin

    http://kissenmitherz.blogspot.com/

    https://www.facebook.com/profile.php?id=100009169051110

    AntwortenLöschen